141211_aktuelles_2560x166

    Übersicht der versicherbaren  Elementarschäden

    30

    Jun 2016

    Elementarschadenversicherung – Existentielle Risikoabsicherung für Immobilie und Hausrat.

    Haben Sie die Bilder der vergangenen Wochen noch vor Augen? Großflächige Überschwemmungen, weggespülte Häuser, zerstörte Existenzen. Nach unserer Auffassung ist die Absicherung des Elementarschadenrisikos heutzutage ein absolutes Muss.

    Nach derzeitigen Schätzungen werden die betroffenen Versicherer alleine durch „Elvira“ Schadenzahlungen von über 1 Milliarde Euro leisten. Das tatsächliche Schadenausmaß ist sogar noch viel größer, da nur ca. 40% aller betroffenen Hauseigentümer versichert waren.

    Die fehlende Absicherung ist vielfach durch einen falschen Informationsstand bedingt. Antworten zu den häufigsten Irrtümern haben wir daher in dieser Übersicht zusammengefasst.

    Sollten Ihre Versicherungsverträge noch keinen Elementarschutz beinhalten, dann sehen Sie sich diesen Filmbeitrag an und stellen sich im Anschluss folgende Fragen:

    • Kann mir so etwas sicher nicht passieren?
    • Kann und will ich einen Totalschaden meiner Immobilie vollständig selbst tragen?
    • Wie steht es um meinen Hausrat? Ist dieser auch gegen Elementargefahren versichert?

    Die Elementarschadenversicherung schützt Eigentümer und Mieter vor den finanziellen Folgen von Naturereignissen. Versichert sind – je nach Vertrag – das Gebäude und/oder das Eigentum gegen Schäden durch

    • Starkregen / Überschwemmung / Rückstau
    • Hochwasser
    • Schneedruck
    • Lawinen / Erdrutsch
    • Erdsenkung
    • Erdbeben
    • Vulkanausbruch

    Im Schadenfall trägt der Versicherte einen Teil der Kosten selbst, da meist eine Selbstbeteiligung vereinbart wird.

    Haben Sie weitergehende Fragen? Nutzen Sie unsere Vorlage zur Angebotsanfrage oder kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne.